Sammlung

Redewendungen und Sprichwörter mit Tieren

Das Tierreich in der deutschen Sprache: Viele Redensarten, Redewendungen und Sprichwörter handeln von Tieren. Kein Wunder, denn Mensch und Tier stehen seit Jahrtausenden in einer engen Beziehung zueinander. Die folgende Sammlung enthält bekannte und beliebte Redensarten mit Tieren.
Tiere – Redewendungen und Sprichwörter

Äußerlichkeiten ändern nichts am Wesen eines …

Jung und unerfahren sein; leichtgläubig sein; …
Mächtig angeben; prahlen. Salopp.

Auch jemand, der inkompetent ist, oder …

Überheblich sein; hochmütig sein; arrogant sein; …

In schlechte Verhältnisse geraten; sehr herunterkommen. … Di…

Faulenzen; sich dem Müßiggang hingeben; sich …

Sehr genau aufpassen. Umgangssprachlich.
Eine Entscheidung treffen, die sich später …
Eine Entscheidung treffen, die sich als …
Überaltert sein; unmodern und nicht mehr …

Etwas Unbedeutendes aufbauschen; eine Sache schlimmer …

Sprichwort. In der Dunkelheit fallen Besonderheiten …

Sehr bekannt sein; überall bekannt sein.

Besser einen kleinen, aber sicheren Gewinn …

Komm zum Wesentlichen! Jetzt erzähl doch …

Das ist absolut sicher; das ist …

Unauflösbare Situation; ein Teufelskreis; eine paradoxe …

Das gibt es doch nicht! Das …

Etwas ist uninteressant oder bedeutungslos; etwas …

Ausruf der Entrüstung, des Ärgers oder … Vermu…
Die Redensart bedeutet, dass etwas total …

Das ist der entscheidende Punkt; das …

Das ist die Ursache der Schwierigkeiten; …
Ausruf größten Erstaunens: Das ist ja …
Der Fähigste in einer Gruppe, z. …
Die Jungen wollen klüger sein als … Abwertende Redensar…

Etwas ist unerhört oder unerträglich. Etwas …

Das ist der wahre Hintergrund! Das …

Das ist eine Unverschämtheit; das ist …
Das ist längst kein Geheimnis mehr. …

Eine krumme Haltung haben; unbequem sitzen …

Etwas völlig Unnützes tun; etwas tun, …

Den Schaden hat derjenige, der sich … Situation nicht mehr e…

Ein Angriff richtet sich gegen eine …

Unnötig Aufmerksamkeit erregen; ein unnötiges Risiko …

Eine schwierige Aufgabe mutig und offensiv …

Sich bewusst sein, dass man ein …

Stark und leistungsfähig sein; sportlich Auto … Umgangssprachlich. Die …

Ausspruch des Astronauten Neil Armstrong nach …

Spöttische Bemerkung über einen unhöflichen Menschen, …

Wer sich schon früh um etwas …

Die Ruhe stören; Unruhe verbreiten; einer …
Menschen können sich von ihren Gewohnheiten …
Eine Frau ist schwanger. Umgangssprachlich, scherzhaft. …
1. Eine Frau ist schwanger; sie … 2. Sie hat ein Kind bekomm… …

Gut und frühzeitig informiert sein; sensibel …

Wir lassen uns nicht durch Kritik …

Einen bisher geheimen Plan offenlegen. Umgangssprachlich. …
Etwas ungeprüft entgegennehmen. Umgangssprachlich. Wer etwas …
Alte Gewohnheiten lassen sich nicht so … Sprichwort.
Ausgelassen und ausgiebig feiern. Umgangssprachlich.

Ein schwieriges Problem lösen; die Lage …

An Lungentuberkulose erkranken; an Tuberkulose leiden. Umgangssprachlich, …
Grundlos für Aufregung sorgen; jemandem unnötig … Umgangssprach…

Wenn eine Unternehmung zu scheitern droht, …

Ausgelassen feiern; über die Stränge schlagen; …

Erledige die unangenehmste Aufgabe zuerst; fang …

Diese Redensart wird gebraucht, wenn etwas … »Eher ge…

Sich wegen einer bestimmten Sache übertrieben …

Sehr viel Erfahrung haben, sehr viel …
Als Hasenfuß bezeichnet man einen ängstlichen …
Sehr ängstlich sein; feige sein; keinen …
Jemand mit schlechtem Einfluss verdirbt seine …

Jemand, der in seiner Umgebung negativ …

Viel Geld verdienen. Umgangssprachliche Wendung.
Draufgängerisch sein; sich durch Charme oder …
Von kurzer Dauer sein; von nur …

Arbeitsam sein; produktiv sein; pausenlos beschäftigt …

Ein erstes Anzeichen bzw. ein Einzelfall …

Betrunken sein; berauscht sein.

Sehr großen Hunger haben.

Die Aussicht auf einen guten Auftrag …
Einen großen und gewinnbringenden Auftrag erhalten; …

Heiser sein; sich beim Sprechen räuspern …

Sich auf ein undurchsichtiges Geschäft einlassen; …
Es ist zum Verzweifeln; genauso gut …

Etwas völlig Unnützes tun; etwas tun, …

Sehr frieren. Umgangssprachlich.
Vergeblich sein; reine Zeitverschwendung sein. Umgangssprachlich. …

Einziger Mann in Gesellschaft mehrerer Frauen …

Aufgeregt sein; plan- und ziellos handeln; …
Wer sich lautstark aufregt, ist meist …
Ausruf ungläubigen Erstaunens; Ausruf der Empörung; …
Das ist nicht zu glauben; das … Salopp.
Nicht so hastig! Immer mit der … U…
Jeder kann sich so verhalten, wie … Sprichwörtliche Red…

Jemandem mühsam eine Aussage entlocken; jemanden …

Jemanden täuschen; jemandem eine Unwahrheit so …

Etwas in guter Absicht tun, was …

Jemanden eine Idee einreden, die ihn …
Mit jemandem sehr verfeindet sein. Umgangssprachlich. Die …
Jemand ärgert sich über jede Kleinigkeit; …
Niemand; keine einzige Person; keine Menschenseele. Umgangssprachlich, …
Ein friedfertiger Mensch sein; gutmütig sein; …

Etwas völlig Überflüssiges tun; etwas Nutzloses …

Tränen vergießen und damit Gefühle vorspielen; …

Nichts ist unmöglich. So etwas kann …
Ich habe keine Ahnung. Ich weiß …

Ausdruck großer und/oder unangenehmer Überraschung; Ausruf …

Schlau und gewitzt sein.

Sich voll und ganz auf jemanden …

Verrückte Ideen haben; merkwürdige Einfälle haben, …

Man sollte sich nicht in Dinge …

Erwachsen sein; sich nichts vormachen lassen; …
Etwas Wertvolles verschenken, was der Beschenkte …

Eigennützige Ratschläge geben; jemandem einen Rat …

Vergleich mit der roten Farbe von …

Fest und lange schlafen. Umgangssprachlich, emotional. …

Durch sein Reden ein Risiko eingehen; …

(Unverdient) Glück haben.

Zier dich nicht so! Sei kein …

Seiner Marotte nachgeben; immer wieder sein …
Eine arrogante Haltung annehmen; andere Menschen …

Mutig einem Stärkeren gegenübertreten; sich beherzt …

Das nötige Lebenselement vermissen; im falschen …
Gierig und rücksichtslos nur auf seinen …
Etwas ohne Gegenwehr hinnehmen; sich ergeben. Die …
Wer sich windet wie ein Aal, …
Sich lächerlich machen; sich peinlich aufführen; …
Wer stolz wie ein Pfau ist, …
Sehr schlecht; von außerordentlich schlechter Qualität. …
Der Einzelne kann sich gegen die …
So spricht man von jemandem, der …

Sein überhebliches Verhalten beenden; sich nicht …

Umgangssprachlich.

Was einer Person nicht gefällt, kann …

Umgangssprachlich.
Das weiß ich nicht. Umgangssprachlich, salopp. …
Wahnvorstellungen haben.

Scherzhafte Wettervorhersage.

Kinder, Mitarbeiter etc. nutzen es aus, … S…
Wenn es jemandem zu gut geht, … Sprichwort.

Starr vor Angst; in Furcht und …

Im Angesicht der Schlange ist das …
Rücksichtslos; tölpelhaft; anderen Menschen gegenüber taktlos. Umgangssprachl… …
Sehr ärmlich leben; elend leben. Umgangssprachlich. …
Steifbeinig gehen; sich ungelenk fortbewegen. Umgangssprachlich, …
In ständigem Streit leben; sich nicht … Umgangssprachlich.
Völlig von Sinnen sein; verrückt sein; … Umgangssprachli…
Über etwas Bescheid wissen; sich auskennen; …
Seit wann duzen wir uns denn? Verwunderter …

Fernab der Zivilisation; draußen in der …

Zwei Probleme gleichzeitig lösen. Umgangssprachlich.

Sprichwörter und sprichwörtliche Redensarten mit Tieren sind besonders anschaulich. Eine Wendung wie »aus einer Mücke einen Elefanten machen« bedarf keiner Erklärung. Jedes Kind weiß, dass eine Mücke winzig klein und ein Elefant beeindruckend groß ist. Vielen anderen Tieren lassen sich ebenfalls bekannte Eigenschaften zuordnen: Schwalben sind Zugvögel, doch »eine (einzige) Schwalbe macht noch keinen Sommer«. Bienen gelten als besonders fleißige Tiere, Spatzen sind laut und frech.

Manche Redensarten mit Tieren sind aus einer Fabel heraus gewachsen. In Fabeln verkörpert jedes Tier allgemein anerkannte Charaktereigenschaften: Schlau und listig ist der Fuchs, wenn er den Gänsen predigt. Ein Löwe ist stark und majestätisch, der Bär schwerfällig und gutmütig.

Eine andere Fundgrube für sprichwörtliche Redensarten mit Tieren ist der bäuerliche oder dörfliche Alltag. Jeder Bauer hat ein »bestes Pferd im Stall«. Mitunter muss zugepackt und »die Kuh vom Eis geholt« werden. Es ist beruhigend, dass »auch ein blindes Huhn mal ein Korn findet«. Aber Vorsicht: »Ein räudiges Schaf steckt die ganze Herde an«.