Ein schwarzes Schaf

Jemand, der in seiner Umgebung negativ auffällt; jemand, der sich nicht in eine soziale Gruppe einordnet; ein Außenseiter.

Erläuterungen

Die meisten Schafe sind weiß. Die einheitlich helle Wolle lässt sich nach Belieben einfärben. Schwarze Schafe fallen in einer Schafherde sofort auf. Sie sind nicht gern gesehen, da sich ihre Wolle weniger gut verwerten lässt.

Schon die Bibel nimmt darauf Bezug. Das Bild des schwarzen Schafes findet sich im 1. Mose 30, 32   »Ich will heute durch alle deine Herden gehen und aussondern alle gefleckten und bunten Schafe und alle schwarzen Schafe und die bunten und gefleckten Ziegen.«

Beispiele und Zitate

  • Das Unternehmen ist das schwarze Schaf der Branche.

  • Schwarze Schafe gibt es überall.

  • »Da der Beruf des Hundetrainers aber nicht geschützt ist, gibt es unter den Ausbildern viele schwarze Schafe«, sagt Huber.

    Der Tagesspiegel, 18.08.2000
  • Schwarze Schafe unter den Händlern versuchten mitunter durch geringere Liefermengen als in der Rechnung ausgewiesen, den Kunden zu täuschen.

    Der Tagesspiegel, 02.11.1996
  • Aber wegen einzelner »schwarzer Schafe« den gesamten Öffentlichen Dienst zu verdammen, ist doch wohl etwas einseitig.

    Berliner Zeitung, 21.06.1994
  • Es könnte so aussehen, als sei die Automobilindustrie ein schwarzes Schaf der deutschen Wirtschaft, weil sie verdienen möchte.

    Die Zeit, 02.08.1968, Nr. 31
  • Ich will heute durch alle deine Herden gehen und aussondern alle gefleckten und bunten Schafe und alle schwarzen Schafe und die bunten und gefleckten Ziegen.

Varianten

  • Ein schwarzes Schaf
  • Das schwarze Schaf
Letzte Aktualisierung dieser Seite am 20. Februar 2021.