Dasitzen wie ein Affe auf dem Schleifstein

Eine krumme Haltung haben; unbequem sitzen und dabei unglücklich wirken; eine lächerliche Figur machen.

Erläuterungen

Früher zogen Scherenschleifer über Land und boten ihre Dienste an. Einige von ihnen führten einen lebenden Affen mit sich. Das exotische Tier sollte Aufmerksamkeit erregen und Publikum anlocken. Man kann sich gut vorstellen, wie solch ein Äffchen überall herumkletterte. Vermutlich versuchte es auch, auf dem sich langsam drehenden Schleifstein zu balancieren. Wenn es zu sitzen kam, machte es aus Sicht der Zuschauer sicher eine unglückliche Figur. Später entstand daraus die Redewendung: Er sitzt da wie ein Affe auf dem Schleifstein. Oft bezieht sie sich auf Radfahrer oder Motorradfahrer.

.

Beispiele und Zitate

  • Ein Phänomen, das man auch von kleineren Elektroautos kennt; deren Insassen finden es obendrein gewöhnungsbedürftig, auf einmal sogar hören zu können, wie Passanten über sie und ihr Auto reden (»Hey, der Typ hockt da drin wie ein Affe auf dem Schleifstein!«).

  • Auf einem Brompton fährt man wie ein Affe auf dem Schleifstein, allerdings auf einem extrem schnittigen und wendigen Schleifstein.

  • Ich sitze nicht mehr wie der Affe auf dem Schleifstein im Sattel.

    Der Tagesspiegel, 16.07.2000
  • Das zwang den Vater, auf Annettes Kinderrad zu wechseln – zur Erneuerung der Familie: Fortan war er der »Affe auf dem Schleifstein«.

Varianten

  • Dasitzen wie ein Affe auf dem Schleifstein
  • Dasitzen wie der Affe auf dem Schleifstein
  • Dasitzen wie das Äffchen auf dem Schleifstein

Themen und Schlagwörter

Letzte Aktualisierung dieser Seite am 13. Februar 2021.