Das letzte Hemd hat keine Taschen.

Das Sprichwort besagt, dass man seine irdischen Güter nach dem Tod zurücklassen muss. Es macht also keinen Sinn grenzenlos nach Besitz zu streben. Man kann das Sprichwort auch als Appell verstehen, andere freigebig und großzügig an seinem Reichtum teilhaben zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.