Die Spreu vom Weizen trennen

Gutes vom Schlechten trennen; das Wertvolle vom Überflüssigen trennen; Schlechtes und Unbrauchbares aussortieren.

Die Redewendung hat ihren Ursprung wohl im dritten Kapitel des Matthäus-Evangelium (siehe Bibelzitat unten).



Beispiele und Zitate:

»Und er hat seine Wurfschaufel in der Hand: er wird seine Tenne fegen und den Weizen in seine Scheune sammeln; aber die Spreu wird er verbrennen mit ewigem Feuer.«

Für Sie gesammelt:


Suchbegriffe:

  • »spreu vom weizen trennen bedeutung«