Herumgehen wie die Katze um den heißen Brei

1. Etwas lockt einen an, man fühlt sich stark zu jemandem hingezogen. Man umkreist das Objekt der Begierde, nähert sich an, hält dabei aber stets eine gewisse Distanz, weil man sich vor den Konsequenzen fürchtet, weil man Angst hat sich zu ›verbrennen‹.

2. Nicht wagen, etwas zu tun; sich vor einer Entscheidung drücken; keine eindeutige Position beziehen; nicht zum Kern der Sache kommen.

Umgangssprachlich.



Beispiele und Zitate:

»Und Bruyn ging um die Kinderfrage herum wie die Katze um den heißen Brei.«
Honoré de Balzac: Honor - Die läßliche Sünde. Übers. von Otto Julius Bierbaum, 1914.
»Ich hielt es für besser, nicht zu lange wie die Katze um den heißen Brei zu gehen, nahm den Herrn Vetter zur Seite und erhielt, was wir brauchten.«
Adolf Kussmaul: Jugenderinnerungen eines alten Arztes, 1899.
»Die meisten Anleger schleichen bei dieser Frage wie die Katze um den heißen Brei. Man will sich nicht festlegen […]«

Varianten:

  • Herumgehen wie die Katze um den heißen Brei
  • Herumschleichen wie die Katze um den heißen Brei
  • Herumstreichen wie die Katze um den heißen Brei

Englische Übersetzung:

beat about the bush

Für Sie gesammelt:


Suchbegriffe:

  • »katze läuft um heißen brei«
  • »sprichwort um den heißen brei reden«