Etwas aus dem Ärmel schütteln

Etwas ohne Mühe, mit Leichtigkeit erledigen.

Herkunft

Die Wendung kommt wohl aus dem Mittelalter und nimmt Bezug auf die weiten Ärmel von Gauklern und Zauberkünstlern.

Beispiele und Zitate

  • Kein Problem. Das schüttele ich mir so aus dem Ärmel.

Letzte Aktualisierung dieser Seite am 22. Januar 2021.