Des Menschen Wille ist sein Himmelreich.

Das Sprichwort besagt, dass die Freiheit selbst Entscheidungen zu treffen, ein sehr hohes Gut ist. Es wird mit dem Himmelreich verglichen. Mitunter wird das Sprichwort auch seufzend und leicht ironisch gebraucht: Man erfüllt jemandem einen Wunsch oder lässt ihm seinen Willen, obwohl man weiß, dass es nicht unbedingt zu seinem Besten ist, oder dass es gleichwertige Alternativen gibt.



Beispiele und Zitate:

»Ich habe mich so dafür eingesetzt, dass er statt des Motorrads lieber ein neues Auto für uns anschafft, doch er ließ sich nicht umstimmen. Naja, des Menschen Wille ist sein Himmelreich.«
»Wenzel führte jetzt die Zügel, Nettchen lehnte sich so zufrieden an ihn, als ob er eine Kirchensäule wäre. Denn des Menschen Wille ist sein Himmelreich, und Nettchen war just vor drei Tagen volljährig geworden und konnte dem ihrigen folgen.«

Suchbegriffe:

  • »des menschen wille ist sein himmelreich«
  • »Des menschenwille ist sein himmelreich«
  • »spruch himmelsreich«