Wir haben nicht die Revolution, sondern die Revolution hat uns gemacht.

Dieser Satz wird zitiert, wenn man den Einfluss auf die Dinge verloren hat, die man selbst in die Wege leitete.

Das Zitat entstammt dem Drama »Dantons Tod« von Georg Büchner. Es sind die Worte des desillusionierten Revolutionsführers Danton.

Wir haben nicht die Revolution, sondern die Revolution hat uns gemacht.
(Georg Büchner: Dantons Tod, 1835)