Wer schreibt, der bleibt.

Etwas Geschriebenes und Veröffentlichtes bleibt der Nachwelt erhalten, und der Verfasser somit im Gedächtnis.



Beispiele und Zitate:

»Zahllose Nachrichten dienen nur der Statusabsicherung, abgesandt am Sonntag oder nachts um zwei, sozusagen um Fleißpunkte zu sammeln - frei nach dem Motto: Wer schreibt, der bleibt.«
»Wer schreibt, der bleibt. Und wer sich das Leiden von der Seele schreibt, der kann von Glück reden, wenn er dabei berühmt und reich wird.«
»Die meisten Ärzte publizieren ohnehin nur der eigenen Karriere wegen. An der Uni gilt: Wer schreibt, der bleibt.«

Suchbegriffe:

  • »wer schreibt der bleibt zitat«
  • »wer schreibt der bleibt«