Sich um Kopf und Kragen reden

Sich durch sein unvorsichtiges Reden in Gefahr bringen; sich nicht bewusst sein, dass man sich selbst durch sein Reden schadet; verbal entgleisen.

Umgangssprachlich.



Beispiele und Zitate:

»Die drei Brüder fielen ihr lachend ins Wort: ›Jüllecke, Ihr redet Euch ja um Kopf und Kragen.‹«
»Und Microsofties beten, dass Bill Gates sich vor Gericht nicht wieder um Kopf und Kragen redet.«
»Über Kommunismus will er nicht reden. Über ›Gemeinschafts-Eigentum‹ schon. Oskar Lafontaine redete sich bei ›Anne Will‹ um Kopf und Kragen.«
»Ein Grund für das Schweigen können Hemmungen sein, selten einmal Ignoranz. Es kann aber auch zur Verteidigungsstrategie gehören, weil etwa befürchtet wird, dass sich ein Beschuldigter sonst um Kopf und Kragen redet.«

Varianten:

  • Sich um Kopf und Kragen reden
  • Sich um Kopf und Kragen bringen

Englische Übersetzung:

  • risk one's neck with careless talk
  • incriminate oneself as soon as one opens one's mouth

Für Sie gesammelt:


Suchbegriffe:

  • »sich um kopf und kragen reden«
  • »um kopf und kragen reden«
  • »kopf und kragen«