Jemandem sein Herz ausschütten

Jemandem von seinem Kummer berichten; sich jemandem anvertrauen.

Die Redewendung hat ihren Ursprung in der Bibel (siehe Zitat unten).



Beispiele und Zitate:

»Sie schüttete ihm ihr Herz aus.«
»Hanna aber antwortete und sprach: Nein, mein Herr, ich bin ein betrübtes Weib. Wein und starkes Getränk habe ich nicht getrunken, sondern habe mein Herz vor dem HERRN ausgeschüttet.«

Für Sie gesammelt: