Jemandem Feuer unterm Hintern machen

Jemanden zur Eile antreiben; Druck auf jemanden ausüben, damit er endlich etwas tut; eine Sache beschleunigen. Salopp.



Beispiele und Zitate:

»Die wollten den Liefertermin schon wieder verschieben; na, denen habe ich aber Feuer unterm Hintern gemacht.«
»Die Firma spezialisiert sich darauf, Schuldnern im Verzug Feuer unterm Hintern zu machen.«
»Spannend sollte sie werden, die Spielzeit vor der Weltmeisterschaft! Den Bayern wollten sie Feuer unterm Hintern machen.«
»Peugeot jedenfalls will seiner Kombi-Version des 207 Feuer unterm Hintern machen: Der 207 SW RC soll den 175 PS-Motor aus dem dreitürigen 207 RC bekommen.«

Varianten:

  • Jemandem Feuer unterm Hintern machen (salopp)
  • Jemandem Feuer unterm Arsch machen (derb)
  • Jemandem Feuer unterm Schwanz machen (derb)

Für Sie gesammelt: